Der Farbenschlag blaugoldhalsig ist schwer zu züchten und sieht man selten. Die Farbe ist dem Goldhalsigen ähnlich, das heißt daß die schwarze Farbe von blau ersetzt ist. Auch die goldene und gelbe Teile werden durch Verdünnung von schwarz nach blau etwas heller. Es ist nicht so einfach egalblaue Teile in diesen Tieren zu züchten, oft gibt es etwas weiß oder schwarz. Für die Kämpfernatur ist es eine große Herausforderung! Bei den Hennen fehlt oft die Grundfarbe auf dem Rücken. Der Rücken zeigt in diesem Fall ziemlich egalblau. Stellen wir uns dieses Tier vor in der normalen goldhalsig, dann wäre der Rücken schwarz.
Man könnte das einen blauen Rußrücken nennen.
Gerade beim Blaugoldhasigen muß man mit Hähnen züchten die eine sehr schwache blaue Halszeichnung zeigen.

Der Farbenschlag eines Blaugoldhasigen ist nicht zuchtsauber. Kreuzt man diese Tiere, dann sind etwa die Hälfte der Nachkommen Blaurebhuhn, ein Viertel goldhasig und ein Viertel rotgesattelt. Kreuzt man einen Goldhasigen mit rotgesatteltes, das aus dieser Kreuzung entstanden ist, bekommt man 100% Blaugoldhasige nachkömmlinge. (sieh Schema)

Additional information